Winternews

Hunde haben mehrheitlich Spass im Schnee, selbst ältere Vierbeiner verhalten sich mitunter wie junge Hüpfer. Gerüche sind anders und intensiver und das Herumtollen macht doppelt Freude. Einiges sollte jedoch beachtet werden:

- Für bewegungsfreudige Hunde und solche mit genügend Unterwolle ist ein wärmender Mantel überflüssig. Jedoch für ältere oder relativ träge Hunde oder für solche mit wenig Unterwolle macht ein Mantel, der vor allem vor Nässe schützt, durchaus Sinn

- Viele Hunde fressen sehr gerne Schnee. Dies ist jedoch für die empfindliche Magenschleimhaut sehr ungesund und kann zu Durchfall führen. Bei nicht wenigen Hunden kann auch eine Mandelentzündung auftreten. Aus diesen Gründen sollten keine Schneebälle geworfen und Hunde vom Schnee fressen abgehalten werden.

- Salz an den Hundepfoten kann zu schmerzhaften Rissen führen. Deshalb nach jedem Spaziergang die Pfoten mit lauwarmen Wasser abwaschen. Mir bekannte Hundebesitzer benützen einen Wattebausch mit kaltem Schwarztee für die Pfotenpflege.

Nun wünsche ich allen eine wunderschöne Zeit mit vielen Winterfreuden und gute Gesundheit für Vier- und Zweibeiner!

                

Animal and House Care

Ursula Biedermann

Geisshügelstrasse 17

CH-8309 Nürensdorf/ZH

 

 

 

                     

Tel. +41 (0)79 352 45 05

Tel. D +49 1578 4874 178

info@animalandhousecare.ch

www.animalandhousecare.ch

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok